Herz-Meditation

Meditations-Abend Emmering

19. Mai 2014

Herz-Meditation- Rudraksha Mala in Form eines Herzens HeilAkad © waltraud deiserDie Herz-Meditation findet im „Innersten Raum des Herzens“ statt. Sie ist der Schlüssel zum Selbst.

Das Herz besitzt drei Erfahrungsebenen:

  1. das physische Herz
  2. das emotionale Herz
  3. das Innerste Herz

 

Das physische Herz ist jedem bekannt. Damit ist das Herz-Organ gemeint, mit all seinen physiologischen Gegebenheiten.

Das emotionale Herz ist auch jedem bekannt – möglicherweise wird es aber nicht bewusst wahrgenommen. Es geht dabei um jenen Aspekt, aus dem die Gefühle entstehen. Verletztheit, Angst, Mitleid, Ärger, Neid, Hass etc. sind im Herzen zu spüren, können sich ausbreiten oder sich in andere Gefühle umwandeln. Starke Gefühle können das physische Herz dazu veranlassen, den Herzschlag oder den Herzrhythmus zu verändern und sie können „Herzschmerz“ erzeugen.

Das emotionale Herz ist mit dem Denkapparat eng verbunden. Gedanken rufen Gefühle hervor und Gefühle sind die Ursache für Gedanken. Diese Verbindung macht aus den eher flüchtigen Gedanken und den sich wandelnden Gefühlen ein festes Gefüge. Je nachdem wie ausgeprägt das Spiel zwischen Gefühlen und  Gedanken ist, dementsprechend verhärtet ist das daraus resultierende Konzept. Ein solches Konzept könnte sich z.B. in Form einer Meinung, einer Bewertung, eines Urteils oder einer Lebenshaltung ausdrücken.

Das „Innerste Herz“, dem wir uns in der Herz-Meditation zuwenden, ist von ganz anderer Natur. Es versteht alles, ist unendlich zugewandt, voller Geduld und Nachsicht. Es ist so zart und doch so stark. Es führt dich durch das Leben, wenn du es nur erlaubst. Es ist die reine Liebe.

In einem indischen Text wird das Innerste Herz so beschrieben:

Im Herzen von allen wohnend,
ist der Herr von allem,
der Seher von allem,
die Quelle und das Ziel von allem

Mandukya Upanishad

Ein ander Text beschreibt das Innersten Herzen folgendermaßen:

Im Inneren der Stadt Brahmans – nämlich des Leibes –
ist das Herz
Und hier in diesem Herzen ist ein kleines Haus.
Dieses kleine Haus hat die Gestalt einer Lotosblüte
und in ihr weilt das, was wir suchen,
was wir erforschen, was wir erkennen sollen.
Aber was ist es, das in dem kleinen Haus, im Herzlotos wohnt?…
Weit wie das Weltall draußen, ist das Weltall innen im Herzlotos.
In ihm sind Himmel und Erde, Sonne und Mond, Blitz und Sterne.
Was im Makrokosmos ist, das ist auch in diesem Mikrokosmos…

Katha Upanishad

So gibt es im Innersten Herzen zwei grundlegende Möglichkeiten, auf die sich der Fokus richten kann. Einmal auf den Aspekt der „der Seher von allem ist“, also auf den Beobachter der Erfahrung und zum Zweiten auf die Erfahrung selbst.

So können wir also in der Meditation alles erleben und erfahren, was im Innersten Herzen darauf wartet entdeckt zu werden. Diese Erfahrungen begleiten uns durch das Leben und sind ein wahrer Schatze.

Einige mögen vielleicht das Gefühl haben, dass ihre Meditation ohne Erfahrungen verläuft. Das ist nicht so. Jede Meditation beinhaltet Erfahrungen – sie entsprechen möglicherweise nur nicht den Vorstellungen und Erwartungen.  Oft wird die wahre Bedeutung der Erfahrung erst zu einem viel späteren Zeitpunkt erkannt. Deshalb schreibt jede Meditation auf.  Das hilft die Zusammenhänge zu erkennen.

In der Herz-Meditation bitten wir das Innerste Herz darum sich zu offenbaren. Dadurch erfahren wir genau das, was im Augenblick für uns von Bedeutung ist.

Herz-Meditation

  • Nimm eine aufrechte Haltung ein
  • Vergegenwärtige dir, dass du Beobachter bist
  • Wende dich dem Raum deines Herzens zu
  • und sprich in diesen Raum hinein folgendes: „Liebes Innerstes Herz, bitte offenbare Dich mir.“
  • Dann schau, höre und spüre…
  • Nimm einfach nur das, was ist – will nichts ändern, weg haben oder hinzufügen – vergegenwärtige dir das, was ist.

Anschließend schreibe deine Erfahrung auf.

Weiß, dass jede Erfahrung, die du machst auf dich zugeschnitten ist, und nicht vergleichbar mit den Erfahrungen anderer.

Wenn du deine Erfahrungen mitteilen möchtest oder Fragen dazu hast, bietet das  Kommentarfeld unten, Raum dafür.

Was dich noch interesseiren könnte:

zum Seitenanfang

Getagged mit: , , , , , , , , , ,